Psoriasis: Ursachen, Diagnose und Behandlung

psoriasis Ursachen

Psoriasis betrifft etwa 4% der Bevölkerung der Welt. Es entwickeln kann in jedem Alter von der Geburt bis zum Alter, aber die meisten psoriasis "liebt" der Jungen. Dies wird durch die Tatsache belegt, dass 70% der Patienten entwickeln eine psoriasis vor dem Alter von 20 Jahren.

Symptome der psoriasis : Juckreiz, Hautausschlag, peeling

Ansprechpartner : Arzt-Dermatologe

Tests und Untersuchungen: Biopsie der Haut

Behandlungsmethoden: Kryotherapie, PUVA-Therapie, Plasmapherese

Psoriasis ist eine chronische, nicht-ansteckende Krankheit, die am häufigsten in form von Hautausschlägen und peeling der Haut.

Psoriasis betrifft etwa 4% der Bevölkerung der Welt. Es entwickeln kann in jedem Alter von der Geburt bis zum Alter, aber die meisten psoriasis "liebt" der Jungen. Dies wird durch die Tatsache belegt, dass 70% der Patienten entwickeln eine psoriasis vor dem Alter von 20 Jahren.

Wenn die Hautausschläge, ähnlich psoriasis sollte, konsultieren Sie einen Dermatologen. Psoriasis-Läsionen repräsentieren juckende schuppige plaques in verschiedenen Größen. Während der plaque-psoriasis kann sich auf die Ellbogen, Knie, Kopfhaut oder andere Teile des Körpers. Der Arzt kann eine genaue Diagnose stellen und, je nach seiner form, die zur Behandlung verschreiben.

Ursachen der psoriasis

Psoriasis ist eine abnorme Reaktion des Körpers auf äußere Reize, von denen einige Teile des Körpers, die oberste Schicht der Haut, der stirbt sehr viel schneller als normal. Wenn Sie normalerweise Zyklus von Teilung und Reifung der Zellen der Haut 3-4 Wochen dauert, bei psoriasis ist dieser Vorgang in nur 4-5 Tagen.

Derzeit ist die psoriasis wird als eine erbliche Krankheit: aufgrund von Krankheit gibt es nicht eine, sondern eine ganze Reihe von Gründen – immunologische Veränderungen und metabolische Erkrankungen, die mit endokrinen und neurologischen Erkrankungen. Man kann sagen, dass die psoriasis ist nicht ansteckend, und daher nicht eine ansteckende Krankheit.

Die Ursachen von Schuppenflechte sind noch nicht vollständig gefunden. In diesem Punkt gibt es verschiedene Theorien.

Einer Theorie zufolge gibt es zwei Arten von psoriasis:

  • Psoriasis Typ I aufgerufen wird, indem Sie die geerbte Versagen des Immunsystems. Diese form der psoriasis betrifft etwa 65% der Menschen, und die Krankheit manifestiert sich im Jugendlichen Alter von 18 bis 25 Jahren.
  • Psoriasis Typ II erscheint in Menschen, die älter als 40 Jahre. Mit dieser Art von psoriasis ist nicht erblich und nicht im Zusammenhang mit Störungen in den Zellen des Immunsystems. Darüber hinaus, im Gegensatz zu psoriasis, Typ I, die bevorzugt eine Haut, psoriasis, Typ II, häufiger wirkt sich auf die Nägel und Gelenke.

Nach einer anderen Theorie, die Ursache der psoriasis sind ausschließlich Immunität Störungen, verursacht durch verschiedene Faktoren: es könnte stress oder Infektionskrankheiten oder kalten Klima oder schlechte Ernährung. Zum Beispiel darauf hingewiesen, dass Alkohol kann die Ursache einer Exazerbation der psoriasis, insbesondere Bier, Champagner, Spirituosen. Die Verwendung von Produkten mit Essig, Pfeffer, Schokolade, auch verschlechtert sich die Krankheit und kann zu einer Exazerbation der psoriasis. Nach dieser Theorie, die psoriasis ist eine systemische Erkrankung. Dies bedeutet, dass im Falle von schweren Verstößen gegen das Immunsystem, der Prozess kann sich auf andere Organe und Gewebe, wie zum Beispiel die Gelenke. Als Ergebnis kann entwickeln Psoriasis-arthritis, die gekennzeichnet ist durch Läsionen der kleinen Gelenke der Hände und Füße.

Ursachen der psoriasis

Die Symptome der psoriasis

Symptome der Schuppenflechte sind entzündliche, schuppige rote Flecken, begleitet von starkem Juckreiz. Solche patches (plaques), die sich Häufig auf der Haut der Kopfhaut, Knie und Ellbogen-Gelenke in den unteren Rücken und in Orte, die die Haut und Falten . Etwa ein Viertel der Patienten die Nägel betrifft.

Je nach Saisonalität der Rückfälle (Verschlechterung der Erkrankung) es gibt drei Typen der psoriasis: winter, Sommer, unsicher. Die häufigsten winter-Typ der psoriasis.

In der Periode der Exazerbation der Symptome von psoriasis auf den Händen, den Knien, der Kopf und auch im unteren Rücken und in Orten, die Haut und Falten erscheinen in form von plaques rötliche Farbe. Ihre Größen variieren von ein Stecknadelkopf, um große Bereiche des palm-Größe und mehr.

Hautausschläge sind in der Regel begleitet von Schuppenbildung und schmerzhafte Jucken. In den Prozess der peeling der oberflächlichen Schuppen sind dichter angeordnet und in der Tiefe (daher der zweite name von psoriasis — Schuppenflechte). Manchmal in den betroffenen Bereichen der Haut erscheinen geknackt und eiternde.

Für progressive psoriasis ist charakteristisch für die so genannte Phänomen Kebner: die Entwicklung der Psoriasis-plaques in den Orten des Traumas oder kratzen der Haut.

Etwa ein Viertel der Patienten die Nägel betrifft. Dies wirft eine tiefere Stelle und entdecken der Nagelplatte. Zusätzlich, die Nägel dicker und bröckeln.

Im Sommer, unter dem Einfluss von Sonnenlicht, in der Patienten mit winter-form der psoriasis-Symptome nachlassen, und manchmal verschwinden. Patienten, die Sommer-Typ der psoriasis, im Gegenteil, es ist empfohlen zu vermeiden, die Exposition gegenüber der Sonne, denn es verschlimmert die Krankheit.

Diagnose von psoriasis

Diagnose der psoriasis durch einen Dermatologen. Es sollte eingeladen werden, mit dem Aussehen der Hautveränderungen ähnlich zu psoriasis — plaques in verschiedenen Größen, rote, juckende und schuppige. Zur Klärung der Diagnose kann verlangen, Haut-Biopsie.

Die Behandlung von psoriasis

Wenn der Arzt feststellt, dass eine Schuppenflechte in der Anfangsphase, es ist durchaus möglich, dass Sie zugeordnet werden überwiegend präventive statt kurative bedeutet.

Wenn signifikante Symptome der Krankheit sind die folgenden Methoden der Behandlung von psoriasis:

  • Kryotherapie ist eine Methode der kalten Belichtung;
  • Plasmapherese ist eine Blutreinigung,
  • Therapie mit UV — a-Behandlung ist die Kurzfristige Verfahren, ähnlich dem Solarium. Weitere wirksame Behandlung der psoriasis diese Methode wird oft in Verbindung mit der Verabreichung von spezifischen Medikamenten PUVA-Therapie).

In keinem Fall versuchen Sie nicht, Umgang mit der psoriasis-Behandlung mit UV-Strahlung ohne medizinische Beratung. In psoriasis, kleine Dosen von UV-Licht sind Arzneimittel, und erhöht, im Gegenteil, die führen können, um die Entwicklung der Krankheit. Das gleiche gilt für das Sonnenbaden.

Leider weiß niemand, wie der psoriasis vollständig, weil der Körper "behält Gedächtnis" der Krankheit in form von biochemischen, immunologischen und funktionellen Veränderungen. Wiederauftreten der psoriasis kann jederzeit auftreten, so dass die Patienten mit dieser Diagnose sollte immer durch einen Dermatologen.

Was Sie können und können nicht psoriasis

Eine erfolgreiche Behandlung der Schuppenflechte hängt weitgehend von der Einhaltung der Diät-regime, die sein müssen, physiologisch ausgewogenen Anteil an Fetten und Kohlenhydraten.

Psoriasis-Behandlung langwieriger und komplexer Prozess, die wichtigsten von denen sind Erfahrungen bei der Behandlung, Langzeit-monitoring von Patienten und die richtige Wahl der Methoden und Mittel der Therapie. Sie sollten immer daran denken, dass die Hauptsache in der Behandlung dieser unberechenbaren Krankheit, "noli nocere" (nicht Schaden). In vielerlei Hinsicht die Behandlung der psoriasis hängt vom Patienten ab, von seinem Bewusstsein für diese Krankheit, Zustände des Geistes, Stimmung, Optimismus.

Stellen Sie sicher, dass es wirklich psoriasis (wenn der Ausschlag erschien zuerst). Denken Sie daran, dass die Umstände und Ereignisse waren vorausgegangen durch das auftreten von Hautausschlägen. Es kann sehr stressig sein, alle Rausch — Drogen, Alkohol, Essen, usw., anhaltende Hypothermie, Infektionskrankheiten und Impfungen, Haut-trauma (einschließlich der chemischen Dauerwellen, Haare färben), und so weiter. Anschließend, wo möglich, beseitigen die Auswirkungen dieser Faktoren auf Ihren Körper.

Nicht

  1. Ill. Verhindern von akuten Infektionskrankheiten zu chronischen.
  2. Trinken, Rauchen. Denken Sie daran, dass Alkohol und das Rauchen von Tabak in der Regel, erschweren die Behandlung von psoriasis und bereiten ihm ärger.
  3. "Gereinigt werden". Beliebte letzten "Reinigung" des Körpers kann auch als auslösende Faktoren. Nicht einbezogen werden und verhungern.
  4. Um den Missbrauch der UV. Viele Patienten gehen zum Meer, um loszuwerden, der Krankheit, aber bald überzeugt, dass die Krankheit fortschreitet wieder und kommt mit neuer Kraft wieder auf, macht sich bemerkbar — die Sonne nachteilige Wirkung auf den Patienten, es "fährt" psoriasis tiefer in den Körper, und nach einiger Zeit das Gegenteil passiert, so nehmen Sie Meer-und Sonnenbaden, ist es besser, nach dem Herbst und winter die Behandlung und Vorbeugung von Sommer.
  5. Essen alles. Eine erfolgreiche Behandlung der Schuppenflechte hängt weitgehend von der Einhaltung der Diät-regime, die in dieser Krankheit sollte physiologisch ausgewogenen Anteil an Fetten und Kohlenhydraten. Es ist notwendig, um auszuschließen, Verzehr von Zitrusfrüchten, Schokolade, Eier, Honig, Vollmilch und alle Produkte, die rot-pigment (Tomaten, Paprika, Erdbeeren, etc.). Nach dem verschwinden der plaques in der Periode der remission, nicht zu missbrauchen, diese Produkte, ist es wünschenswert, zu begrenzen, scharf, saure, würzige und fetthaltige Lebensmittel, Fleisch, Süßigkeiten.

Möglich, zu beseitigen Lebensmittel, die allergische Reaktionen verursachen, oder begrenzen Sie Ihren Konsum. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten, sondern verkürzen es auf ein einzelnes volume. Mahlzeiten Essen gekocht, gebacken, geschmort.

Eine erfolgreiche Behandlung der Schuppenflechte hängt weitgehend von der Ausgrenzung von würzigen Speisen, Gewürze und würziges Gemüse, Gewürze (Senf, mayonnaise, etc.), geräucherte Lebensmittel, starke Fleisch -, Fisch-und Pilz-brühen und Saucen. Deutlich reduzieren, die Aufnahme von Salz und salzige Lebensmittel.

Während der intensiven Fortschreiten des Prozesses erforderlich Tage Fasten und eine drastische Einschränkung des Konsums von alkoholischen Getränken. Minimieren Sie den Konsum von Zucker-haltigen ERZEUGNISSEN.

Psoriasis-Behandlung ist in der Regel Komplex und berücksichtigt viele Faktoren, die zur Entwicklung oder Verschlimmerung der Krankheit, sowie die Einhaltung von bestimmten Regeln sicherstellen.

Kann

  1. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Pufas). Besondere Aufmerksamkeit sollte auf die Einnahme von pflanzlichen ölen, bestehend aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Pufas). Aufnahme von mehrfach ungesättigten Fettsäuren in ausreichenden Mengen ist sehr wichtig in psoriasis, wie Sie form in den Körper von biologisch aktiven Substanzen (einschließlich Gewebe Hormone, Prostaglandine, wirken als Regulatoren Biologischer Prozesse), anti-entzündliche und Anti-allergische Wirkung, eine positive Wirkung auf die Haut (als Teil der Zellmembranen) und Gefäßwänden, regulieren den Stoffwechsel (insbesondere Fettstoffwechsel in der Leber, den Stoffwechsel von einigen Vitaminen).
  2. Faser. In dieser Gruppe von Patienten ist es eine Notwendigkeit, in regelmäßigen Abständen zu pflegen, wird die reinigende Funktion der Leber und Ihre Beteiligung an der Börse. Sehr wichtig, regelmäßigen Stuhlgang. Die Tendenz zur Verstopfung in der Ernährung enthalten Produkte mit einem hohen Gehalt an Ballaststoffen und Mahlzeiten mit "Abführende" Wirkung (Salate mit Gemüse-öl, vinaigrette, etc.). Darüber hinaus Ballaststoffe besitzen weitere wichtige Eigenschaften: Einfluss auf den Stoffwechsel, halten den Körper aus dem Gleichgewicht von Mineralien. Sollte die Nahrung angereichert werden, mit Lebensmitteln, normalisieren lipid-Stoffwechsel (Buchweizen, Käse, etc.).
  3. Die Vitamine. Behandlung von psoriasis tritt am erfolgreichsten, wenn sorgfältige Aufmerksamkeit auf die Aufnahme von Vitaminen aus der Gruppe der Antioxidantien, die Unterstützung gesunder Haut und Nägel. Sie helfen, freie Radikale zu neutralisieren, Beschädigung der Haut, stärken die Wände der Blutgefäße, ist wichtig für die Synthese von Kollagen und elastin (Bestandteile des Bindegewebes). Der Komplex der b-Vitamine, die sind an allen zellulären Prozessen, hilft auch, halten die Haut in gesundem Zustand. Zusätzlich, b-Vitamine haben eine positive Wirkung auf das Nervensystem, das ist wichtig bei dieser Krankheit. Typisch für psoriasis ist eine erhöhte proliferation der Zellen der Haut und Ihre unvollständige Reifung. Entdeckt, dass die Zellen der obersten Hautschicht (Keratinozyten) haben eine hohe Sensibilität für vitamin A. derzeit in der Praxis der Medizin, die mit Erfolg mit vitamin-Produkte, die durch die Rezeptoren auf Keratinozyten, was zu einer erhöhten Differenzierung und versuche so zu normalisieren, die Entwicklung der epidermis.

Beim verfassen einer Diät, ist es wichtig daran zu erinnern, die Aufnahme in der Ernährung von Lebensmitteln, die Reich an vitamin E (pflanzliche öle), C (Hagebutte, Paprika, Johannisbeere), Und beta-Karotin (Leber, butter, Paprika), (Fisch-Produkte), (Rind-Leber, Buchweizen) und bioflavonoid (Johannisbeeren).

  1. Calcium. Die Ernährung sollte Reich werden mit Lebensmittel Quellen für Kalzium (Käse, fermentierte Milchprodukte, usw.), anti-inflammatorische und antiallergische Aktion.
  2. Zink. In psoriasis, ist es wichtig zu berücksichtigen, die Strömung von Nahrung Zink, dem hängt die Produktion von Eiweiß benötigt für die Wundheilung, das Immunsystem stärken und antioxidativen Schutz.

Hautpflege bei psoriasis

Hautpflege bei psoriasis

Bei Schuppenflechte die Haut wird trocken und rauh, die Hornschicht der epidermis ist stark verdickt. Verletzung von zellulären Prozessen führt zu der Tatsache, dass die Haut zunehmend schwer, Feuchtigkeit zu speichern, es erfährt Austrocknung. Daher für psoriasis verwenden sollten, die Salben, die machen die Haut geschmeidiger.

So ändern Sie die Eigenschaften der Haut von der Schuppenflechte betroffen?

Für die Haut von der Schuppenflechte betroffen ist, zeichnet sich durch beschleunigten Erneuerung der epidermis. Die norm für eine vollständige Aktualisierung von epidermalen Zellen 3-4 Wochen dauern, aber in der psoriasis-es dauert nur 4-7 Tage. Aufgrund der Austrocknung der Haut wird trocken und weniger elastisch. Darüber hinaus wird anfällig für Entzündungen, also plaques, die erscheinen auf verschiedene Teile des Körpers, insbesondere an Händen, Füßen, Oberkörper und Kopfhaut eine rötliche Farbe. In der Regel plaques bedeckt mit dünnen, weißlichen Schuppen. Psoriasis ist eine chronische Krankheit, die Auftritt, in der Regel nach 15 Jahren.